Rundreise Bretagne – die schönsten Orte

Weiter geht es auf unserer Tour entlang der schönsten Küstenorte und landschaftlich einmaligen Spots. Nachdem ihr die schönsten Orte der Normandie und den nordöstlichen Teil der Bretagne entdecken konntet, reisen wir nun tiefer in die Bretagne hinein.

Wir beginnen diesen Teil der Rundreise mit der für uns traumhaftesten Regionen der Bretagne. Touristen zieht es zu diesem Fleck der Bretagne, wie fast nirgendwo anders hin. Und das zu Recht. Doch was macht die rosa Granitküste so einmalig? Es ist die landschaftliche Schönheit, die man kaum in Worte fassen kann und nur ansatzweise in Fotos oder Videos erfassen kann. Bist du einmal bei Sonnenuntergang in Ploumanac’h gewesen und hast die Magie der Farben auf dich wirken lassen, kommst du unter Garantie noch ein zweites oder drittes Mal wieder an diesen Ort zurück. Versprochen!

logo rosa

10. Etappe – Côte de Granit Rose

Tréguir, Plougrescant, Perros-Guirec und Trégastel
Entfernung 30 km – Fahrtzeit 34 Minuten

Also macht euch auf den Weg um diese Region zu erkunden. Auf meinem Blog habe ich ausführlich über die rosa Granitküste berichtet, also fasse ich mich hier so kurz wie möglich.
Auf dem Weg zu den absoluten Highlights lohnt sich ein Abstecher nach Tréguir (irgendwie kommt ihr zwangsläufig sowieso dran vorbei). Diese kleine Ortschaft mit einmaligem Fachwerk aus dem 15. und 16. Jahrhunderts und einer aus dem 12. Jahrhundert stammenden Kathedrale ist äußerst sehenswert.

Für den ersten Halt am Meer empfehle ich euch nach Plougrescant zu fahren, Und das bitte etwa 1 bis 2 Stunden vor Flut und Wasserhöchststand. Nach Möglichkeit darf es ruhig auch etwas windig oder gar stürmisch sein. Neben der Urgewalt des Meeres findet sich direkt nebenan auch eines der meist fotografierten Häuser Frankreichs: das Haus zwischen den Steinen – la Maison du Gouffre.

Und da die rosa Granitküste eben so einmalig ist, musst du hier ein wenig mehr Zeit einplanen.
Der nächste unglaublich schöne Stopp auf der Liste ist Ploumanac’h. Zu Perros-Guirec gehörend ist dieser Landschaftszug voller unglaublich schöner rosa Granitfelsen einmalig auf der Welt. Plane ruhig ein, zweimal diesen Ort zu besuchen. Am Tag und bei Sonnenuntergang. Ich kann euch nichts Schöneres empfehlen!
Habt ihr noch ein wenig Zeit auf eurer Rundreise, lohnt es sich generell in Perros-Guirec umzuschauen.

Zum Abschluss gehört auf jeden Fall noch ein Besuch von Trégastel zur rosa Granitküste dazu. Zu urig sehen die kleinen weißen Fischerboote aus, wenn sie auf dem rosafarbenen Sand auf die Erlösung durch die Flut warten. Zudem liegen auch hier noch einige wahrhaft unglaubliche Brocken rosa Granitgesteins herum, die beklettert und fotografiert werden wollen.

logo rosa

11. Etappe – Côte des Sables

Roscoff und Plage des Amiets
Entfernung 94 km – Fahrtzeit 1 Stunde 22 Minuten

Hast du noch ein paar Extratage im Gepäck? Dann lohnt sich vielleicht ein kleiner Abstecher an die Côte des Sables. Eine durchaus unbekanntere Ecke der Bretagne, die Bebauung weniger lieblich als an der rosa Granitküste, die Küste etwas rauer, die Bevölkerung gegerbt durch ihre Arbeit in der Landwirtschaft.
Man stellt fest, dass der Tourismus hier noch nicht zu stark angekommen ist.

Dennoch hat die Côte des Sables für uns einen der schönsten Strände zu bieten, die wir in der Bretagne erleben konnten. Kilometer feinsten Sandes am Plage de Amiets in Cléder, die nur darauf warten erwandert zu werden. Mit Stolz berichten die Einheimischen davon, dass ihr Strand der Schönste der gesamten Region ist. In den Sommermonaten kann man hier fantastisch Schwimmen gehen. Der Strandabschnitt wird von Rettungsschwimmern bewacht und es findet sich ein kleiner Verkauf von Snacks, Getränken und Eis.
An der Côte des Sables steht zudem in Tagesausflug in den kleinen Fischerort Roscoff auf dem Plan. Hier kannst du dich durch die kleinen Gassen treiben lassen, leckere Schokolade oder einen kräftigen Brotlaib einkaufen und dich in einem leckeren Restaurant verwöhnen lassen.

logo rosa

12. Etappe – Côte des Legendes

Dorf Meneham
Entfernung 38 km – Fahrtzeit 45 Minuten

In der Ortschaft Kerlouan gelegen findet sich das ursprüngliche Dorf Meneham und damit ein weiterer bekannter Fotospot: Das alte Wächterhaus.
Das pittoreske Dorf mit den herrlichen Reetdächern wurde 1756 gegründet. Die Bewohner lebten von der Landwirtschaft. Das Wächterhäuser diente zur Überwachung der Küste, insbesondere in den Weltkriegen.

Heute findet sich im Dorf u.a. ein Museum, welches die Geschichte von damals lebendig erscheinen lässt.
Aber in der direkten Umgebung dieses einmaligen Dorfes kommst du landschaftlich betrachtet auf deine Kosten. Kleine Badebuchten mit herrlicher Flora und Fauna und dem türkisesten Wasser der Erde laden ein zum Entspannen, Spazieren und Schwimmen.

logo rosa

13. Etappe – Côte d’Iroise

Île Ouessant und Île Molène
Entfernung 45 km – Fahrtzeit 51 Minuten

Die Iroise-Küste ist eine sehr ursprüngliche und unberührte Landschaft. Kannst du ein paar Tage mehr auf deiner Rundtour einplanen, lohnt sich unter anderem ein Ausflug zu einer der beiden Inseln Île Ouessant und Île Molène. Bei der Überfahrt kannst du mit Glück einige Delfine sichten.

Dieser Abschnitt der Bretagne ist landschaftlich wunderschön, aber eben touristisch bisher recht unverschont. Er bietet sich ideal zum Entspannen und Runterkommen an.

logo rosa

14. Etappe – Presqu’île de Crozon

Camaret-sur-mer, Crozon, Morgat
Entfernung 94 km – Fahrtzeit 1 Stunde 28 Minuten

Nach nun etwas beschaulicheren Gegenden der Bretagne kommen wir nun wieder zu einem absoluten touristischen Highlight. Die Halbinsel Crozon ist landschaftlich einmalig schön und besonders auch bei uns Deutschen gut bekannt.
Schaust du dir einen Kartenausschnitt der Halbinsel an, wird schnell klar, dass Crozon nur einmalig sein kann. Die zerklüfteten Teile der Insel ragen wie drei Spitzen ins Meer hinein und ermöglichen dadurch eine wundervolle Aussicht auf das Meer. Zwischen den erhabenen Landpunkten entdeckst du Badebuchten mit weitem Sandstrand, in den kleinen Ortschaften wie beispielsweise Morgat entdeckst du leckere Fischrestaurants oder Spielmöglichkeiten für die Kinder. Ein wahrer Traum.
Plane Crozon unbedingt auf deiner Rundreise ein, am besten direkt mit 2 bis 3 Tagen, um die verschiedenen Orte und Aussichtstellen abzufahren. Hast Du nur wenig Zeit dann fahre unbedingt zum Pointe de Pen Hir und wenn möglich zum Ausblick auf die l’île Vierge (betreten der Badebucht bzw. der Insel ist seit zwei Jahren verboten). Lecker Essen gehen kannst du in Morgat.

logo rosa

15. Etappe – Bucht von Douarnenez

Douarnenez
Entfernung 50 km – Fahrtzeit 56 Minuten

Auf dem Weg in den südlichen Teil der Bretagne passiert ihr die wunderbare Bucht von Douarnenez. Hier lohnt sich ein kleiner Abstecher um die vier Häfen zu besichtigen und die Promenade mit den kleinen Fischerhäuschen zu besichtigen. Entlang der gesamten Bucht bieten sich die Strände an zum Segeln, Surfen, Tauchen und Baden.

logo rosa

16. Etappe – Cap Sizun

Pointe du Raz
Entfernung 36 km – Fahrtzeit 43 Minuten

Auf der nächsten weit ins Meer ragenden Landzunge, dem Cap Sizun, ist der touristische Hotspot eindeutig das Pointe du Raz. Ein ausgebauter Parkplatz steht am Cap zur Erkundung zur Verfügung, der in der Hauptreisezeit stark frequentiert ist. Die kleinere Schwester, das Pointe du Van, ist ebenfalls einen kleinen Stopp wert und fast ebenso schön. Zwischen den beiden Caps liegt der Plage de la Baie des Trépassés, ein wunderschöner Strandabschnitt, der besonders bei Surfern beliebt ist. Ergattert einen der begehrten Parkplätze und entspannt euch, beim Blick auf die von Felsen eingerahmte Badebucht.

logo rosa

17. Etappe – Südliches Finistère

Pointe de la Torche, Penmarch, Bénodet, Concarneau
Entfernung 53 km – Fahrtzeit 1 Stunde 8 Minuten

Kurz bevor das Finistère in das Departement Morbihan übergeht, solltet ihr noch das Pointe de la Torche, den Ort Penmarch mit dem Leuchtturm „Phare d’Eckmühl“, Bénodet (bezeichnet sich selbst als 5-Sterne-Badeort) und unbedingt die Altstadt Concarneau mit Stadtmauern aus dem 14. Jahrhundert besichtigen.
Aber Achtung: Concarneau zählt zu den meist besichtigten Orte der Bretagne. Reist in den frühen Morgenstunden oder außerhalb der Hauptsaison an.

logo rosa

18. Etappe – Morbihan

Quiberon, Belle-Île, Golf von Morbihan, Guérande
Entfernung 151 km – Fahrtzeit 2 Stunden 4 Minuten (vom Pointe de la Torche)

Mit dem Übergang in das Departement Morbihan endet unsere Rundreise entlang der französischen Atlantikküste. Hier solltest du unbedingt einen Zwischenstopp auf der Halbinsel Quiberon einlegen. An der sogenannten Côte Sauvage findet sich der wildeste Teil der Bretagne mit von Felsen gerahmter Küsten und starkem Wellengang. Ein echtes Erlebnis, besonders bei Sturmflut.
Die Belle-Île-en-mer zählt zu den schönsten Inseln Frankreichs. Die Überfahrt mit der Autofähre schlägt mit einigen hundert Euro zu Buche und auch die Anzahl der Ferienunterkünfte ist begrenzt. Aber auch ein schöner Tagesausflug ist unbedingt lohnenswert!
Zwischen Vannes und Auray gelegen findet sich der Golf von Morbihan, ein 40 km großes Gebiet mit 40 kleinen Inseln und der stärksten Gezeitenströmung Europas. Nicht umsonst zählt der Golf mit zu den schönsten Badebuchten der Welt.
Ein Besuch der Salzwiesen von Guérande bildet den letzten Stopp vor Saint-Nazaire und damit vor dem Übergang zum Pays de la Loire.

Lass dich weiter inspirieren

Ploumanac'h kleines Haus

Alle Beiträge
über die Bretagne

Blick auf Perros-Guirec von oben

Die schönsten Strände
in der Bretagne

Zöllnerpfad Ploumanach durch die Heide

Wandern in der Bretagne
der Zöllnerpfad

Tregastel Badebucht

Bretagne mit Kindern
Geheim-Tipps

Rundreisen & Übernachten

Steine in Ploumanach

Rundreise
von der Normandie
bis in die Bretagne

Hotel Saint-Guirec

Hotels und Chambres d’hôtes in der Bretagne

Gite de Bleuniou Sonnenuntergang

Ferienhäuser in der Bretagne am Meer

An der Côte d’Armor

rosa Granit in Ploumanach

Rosa Granitküste
Perros-Guirec & Ploumanac’h

Blick auf die petite Maison du Gouffre in Plougrescant

Paimpol
Île de Bréhat & Plougrescant

Reiseziel Trégastel an der rosa Granitküste im Departement Côtes d'Armor

Côte de
Granit Rose
Trégastel

Ploumanac'h kleines Haus

22 der charmantesten Orte
an der Côte d’Armor

Im Finistère

Plage de Amiets Sonnenuntergang 2

Plouescat, Santec und die Hafenstadt Roscoff

Lampaul-Ploudalmézeau - Plage-des-Trois-Moutons

Bezauberende
Iroise Küste
in der Bretagne

Strand bei Meneham

Site de Meneham
die Küste der Legenden

Heidelandschaft im Finistere

Faszinierendes
Cap Sizun und
Pointe du Raz

Pointe de Pen Hir senkrecht

Crozon Bretagne
die schönste Halbinsel
Frankreichs

Werbung

Bei den mit einem Sternchen markierten Links gelangst du zu meinen Kooperationspartnern.
Wenn du über diesen Link einen Aufenthalt buchst oder eine Bestellung vornimmst, bekomme ich eine kleine Provision zur Betreibung dieses Blogs hier.
Für dich entstehen keine Nachteile, auch wird die Reise oder das Produkt nicht teurer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert