Bretagne mit Kindern – meine Geheim-Tipps für einen Urlaub

Auch wenn die Anfahrt etwas weiter ist, eignet sich die Bretagne hervorragend für eine Familienurlaub mit Kinder. Aber warum genau ist das so?

Die Bretagne ist gemessen an ihrer Fläche eine recht große Region in Frankreich, die dann auch noch sehr abwechslungsreiche Landschaften zu bieten hat. Im Inneren der Region gibt es Wälder und sogar eine hügelige Landschaft, die Küsten im Norden, Westen und Süden der Bretagne könnten unterschiedlicher nicht sein. Und überall verstecken sich tolle Urlaubsziele für den Urlaub mit Kindern.

Zumal es in der Bretagne die schönsten Strände Europas mit feinstem Sand, besonderen Muscheln und vor allen Dingen viel Platz gibt.
Der viele Platz ist sicherlich ein für uns überwiegender Grund für Badeurlaube in der Bretagne. Wir schnappen uns unsere Decke, die Badehandtücher, Strandspielzeug uns marschieren los. Es findet sich an beinahe jedem Strandabschnitt ein kleiner Platz nur für dich und deine Familie, ohne dass du das Gefühl hast, deine Nachbarn liegen mit auf deiner Decke.
Du musst nicht morgens früh losmarschieren und dir eine Liege am Pool sichern, denn der Pool ist das Meer. Zugegebenermaßen ein etwas kalter Pool, dafür aber mit klarem chlorfreiem Wasser und der Chance echte Fische zu sichten.

Meine Tipps für einen entspannten Familienurlaub an der Côtes-d’Armor

Die Côtes-d’Armor verfügt über besonders romantische Küsten, mondäne Badeorte mit pittoresken Villen und mittelalterliche Ortschaften. Familienfreundlichkeit wird hier groß geschrieben und so finden sich am Hafen von Perros-Guirec kleine Mini-Ausflugsboote mit denen man über den See schippern kann oder am Strand von Trestel ein Kinderspielplatz mit besonderen Trampolinen. Aber auch wenn man keinen Wert auf diese Extras legt, lässt sich hier wirklich eine tolle Zeit verbringen. Denn die Franzosen sind entspannt und familiär. Sie treffen sich am Nachmittag oder Abend einfach am Strand, spielen entspannt eine Runde Boules oder gehen eine Runde im Meer schwimmen – und das auch, wenn das Wetter gar nicht so toll ist. Denn es gehört für sie eben einfach dazu.

Strandurlaub in Dinard

Dinard ist ein herrlicher Küstenort in der nördlicher Bretagne mit einem historischen Stadtbild und einem recht gehobenen Ambiente, nicht zuletzt durch sein Casino. Besonders gefallen hat uns der Plage de l’Écluse, der ein über ein kleines Schwimmbecken verfügt, welches sich bei Flut mit Meereswasser füllt und bei Ebbe weiterhin zum Schwimmen zur Verfügung steht. An den Stränden finden sich zig Gehäuse von Lissabon-Napfschnecken, sehr schön für kleine Sammler und Jäger. Im Sommer kann es in Dinard schon einmal etwas voller werden, weiche dann auf die benachbarten Strände in Saint-Cast-le-Guildo und Saint-Jacut-de-la-Mer aus.

Ploumanac’h erleben mit Kindern

Ploumanac’h liegt an der rosa Granitküste und ist ein einzigartiger und bezaubernder Ort. Und das nicht nur für die Großen! Es ist abenteuerlich und auch ein wenig magisch wenn man zwischen den verschlungenen Pfaden entlang wandert, hinter jeder Ecke und hinter jedem Stein eine Fee oder einen Troll erwartet. Und auch für die, die nicht mehr an die Magie glauben, ist es einfach nur spannend verstecken zu spielen oder den einen oder anderen höheren Felsen zu erklimmen.

Trégastel – am Strand eine schöne Zeit verbringen

Im benachbarten Trégastel findest du weitere imposante Felsbrocken aus roséfarbenem Gestein, aber auch eine Strand, der sich ganz ausgezeichnet für Kinder jeden Alters eignet. Am Plage Ile Renote ist der Sand zwar nicht ganz so fein, dafür ist er allerdings rosé-glitzernd und verfügt über unzählige schöne Muscheln. Kleine Gesteinsinseln werden bei Ebbe freigelegt, die von zahlreichen Kindern erforscht werden. Die kleinen Priele, die sich bei abziehendem Meer bilden, beherbergen Meeresgetier, welches mit viel Geduld entdeckt werden kann. Ganz Mutige erklimmen die Felsen auf der Westseite der Bucht oder laufen durch die kleine Grotte, die das Meer freigibt. Aber auch bei nahender Flut eignet sich der Ort ganz besonders für einen Besuch mit Kindern, die hereinwabernden Wellen bieten eine angenehme Erfrischung und sind recht flach und somit auch für kleinere Kinder schon gut geeignet, um erste Erfahrungen mit dem kühlen Nass des Meeres zu sammeln.

Mit Kindern ins Departement Ille-et-Vilaine – zwischen alter Festungsstadt und den Mythen über König Artus

Im Departement Ille-et-Vilaine dreht sich alles um abenteuerliche und zauberhafte Erlebnisse.
Das Departement ist das erste Departement welches man durchquert, wenn man von der Normandie und dem Mont-Saint-Michel aus anreist.
Es umfasst eine recht schmale Passage am Meer und zieht sich bis tief ins Innere. Die Stadt Rennes bildet in etwa den Mittelpunkt des Departements und ist gleichzeitig Hauptstadt der Bretagne.

Festungsstadt Saint-Malo

Die Festungsstadt Saint-Malo ist bekannt für ihre spektakulären Sturmfluten im Frühjahr. Die Gischt spritzt dann weit über die Promenade hinaus bis hoch hinauf zu den Häusern und Villen. Der Tidenhub, also der Meeresunterschied zwischen Ebbe und Flut beträgt bei entsprechendem Koeffizienten 12 Meter Unterschied. Das Stadtbild ist aufgrund seines Alters und der intakten Wehranlage besonders imposant und wie gemacht für Piraten- oder Ritterspiele. Die Türme der Stadtmauern sind zwischen dem 14.-15. Jahrhundert erbaut worden. Aber auch die Strände dürfen nicht zu kurz kommen. Der Grand Plage gelegen zwischen dem Pointe de Rochebonne und der Altstadt ist immerhin 3 km lang. Bei schlechtem Wetter kann man den Minizoo mit Reptilien oder das Aquarium besuchen.

Geheimtipp – Forêt de Brocéliande

Das zweite Highlight im Departement dreht sich rund um den Wald von Brocélainde – den Forêt de Brocéliande. Dieses mythische Waldgebiet soll der Legende nach einst die Heimat von König Artus und seiner Tafelrunde gewesen sein und auch sein bester Freund der Zauberer Merlin soll in den magischen Wäldern zuhause gewesen sein. Mittlerweile dreht sich auch ein ganzer Dupin-Krimi um diesen Ort.
Der Wald ist 11.000 Hektar groß. Wenn du eine der Wanderungen unternehmen möchte macht es definitiv Sinn sich ausreichend Verpflegung einzupacken, eine Karte des Waldgebiets (erhältlich im Tourismusbüro) mitzunehmen und feste Schuhe anzuziehen. Und so könnt ihr euch auf zu den Highlights der Legende begeben, wie dem Tal ohne Wiederkehr oder der magischen Quelle von Barenton.
Ein besonderes Erlebnis bietet das Tor der Geheimnisse – la Porte des Secrets. Begebe dich in der interaktiven Ausstellung auf die Spuren von Artus, Merlin und seiner geliebten Viviane.

Urlaub mit Kindern in der Bretagne – Finistère und Morbihan

Im letzten Jahr haben wir unseren Urlaub an der sogenannten Iroiseküste verbracht und uns so wohl gefühlt. Unsere Tochter hat sich mit etwa einem Dutzend anderer Kindern am Strand zusammengeschlossen und unabhängig des Alters oder der Sprache wurde gebuddelt und versucht vor der herannahenden Flut einen Staudamm zu bauen. So schön und tief versunken habe ich selten so viele Kinder zusammenspielen sehen. Alle hatten einen klaren Job und ein festes Ziel, auf das sie hingearbeitet haben.
Also schauen wir uns doch die Traumziele an, die die Bretagne im Finistère ganz im Westen für Kinder zu bieten hat.

Es gibt ein paar Tipps, die du bei einem Badeurlaub im rauem Atlantik bzw. Ärmelkanal beachten musst, aber ansonsten ist es einfach nur ein großartiges Gefühl der Freiheit, wenn du dich auf die Decke gelegt hast, deinen Kindern beim im Sand toben zusiehst.
Worauf du dich mit Sicherheit einstellen musst ist, dass dein Nachwuchs dich regelmäßig dazu zwingen wird, mit ihnen in die Untiefen des Meeres zu steigen. Denn sind sie einmal auf den Geschmack gekommen und haben ihre mögliche Angst vor der Brandung verloren, dann gibt es kein Halten mehr. Auch dann nicht, wenn sie mit blauen Lippen bibbern vor einem stehen. Und haben sie sich dann aufgewärmt, verlangen sie sofort wieder nach einer zweiten Runde. Und eins verspreche ich dir, diese Liebe zum Schwimmen im Meer ist einfach anstecken. Nicht umsonst, genießt mein Mann mittlerweile auch das dahinwabern auf den schönsten Wellen des Atlantiks, wo er doch früher eher ein Schwimm-Muffel war.

Departement Finistère – unberührte Natur für kleine Entdecker

Wir lieben es ins Finistère zu reisen. Die einmalige Landschaft mit den schönsten Flecken unberührter Natur sind einfach nur einmalig. Wo die Deutschen früher oftmals in den Norden der Bretagne fuhren, werden nun auch in der Region am gefühlten Ende der Welt die deutschen Touristen mehr und mehr. Für Familien bietet das Departement einen Traumurlaub an den schönsten Stränden Frankreichs und Ausflüge zu skurrilen Menhiren.

Iroise-Küste – Badeurlaub mit der Familie

Die Iroise-Küste ist vom Namen her erst mal eine etwas unbekanntere Region in der Bretagne. Im Westen des Finistères oberhalb von Crozon findet man eine wirklich abwechslungsreiche Küstenlandschaft. Die Strände sind zum Teil feinsandig, zum Teil gröber und dennoch interessant. TOP Badestrand ist unsere Meinung nach der Plage de Trois in Lampaul-Ploudalmézeau. Bei Ebbe zieht sich das Wasser in weite Ferne zurück und der deine Sandstrand erscheint beinahe unendlich. Der Strand ist sehr gut für Kitesurfer und andere Wassersportler geeignet.

Strand im Finistere

Halbinsel Crozon

Die Halbinseln Crozon ist eine der schönsten Stellen der Bretagne. Einmalige Strände an denen geschwommen und gebuddelt werden kann, was das Zeug hält. Dazu Klippen und Kaps von denen man aus einen weiten Blick auf den Atlantik hat, versteckte kleine Grotten und 100 Menhire. Mögen deine Kids Wanderungen kannst du über den GR® 34 die gesamte Küste abwandern. Besonders schön ist die Route zwischen Morgat und der Burg von Dinan. Auf keinen verpassen solltet ihr auch einen Ausflug zum Pointe de Pen Hir.

Für kleine Kids ist der Strand in Morgat sicherlich einer der schönsten. Durch das Hafenbecken neben dem Strand bietet auch bei stärkerem Wellengang die Möglichkeit schwimmen oder planschen zu gehen. Es finden sich direkt am Strand zahlreiche Restaurants, ein Supermarkt und im Sommer auch das eine oder andere Kinderkarussell. Von Morgat aus legen auch kleinere Ausflugsboote aus, die zum Beispiel zur Bucht der Île Vierge fahren. In Lagatjar kannst du 100 Menhiren sichten – durchaus ein besonderes Schauspiel.
In Morgat befindet sich auch der Fun Park, hier kannst du mit deiner Familie aus verschiedenen Hochseilanlagen auswählen oder dich beim Paintball auspowern.

Departement Morbihan

Im Süden der Bretagne befindet sich das Departement Morbihan. Viele kleine Inseln und unzählige weiße Segelboote, die im Golf von Morbihan liegen, machen diese Region so besonders und idyllisch. Aber der Morbihan hat noch eine ganz andere Seite: auf der Halbinsel Quiberon erlebt man die raue See und die Gewalt des Meeres.

Megalithen in Carnac – für Comic-Fans

Seid Ihr im Süden der Bretagne unterwegs, solltet ihr zumindest auch einen Tagesauflug zu den Megalithen von Carnac einplanen. Besonders natürlich wenn ihr Asterix & Obelix Fans unter euch habt. Auch wenn die Beiden bzw. die Gallier nicht für die Errichtung der riesigen Stein-Ungetüme (300 Steine, zum Teil mit Höhen von 6 Metern) verantwortlich sind, so sind sie dennoch ein Erlebnis, welches man nicht verpassen sollte. Die Menhire wurden der Schätzung nach bereits 5.000 bis 3.000 Jahre vor Christus aufgerichtet. Ein prähistorisches Museum versucht den Mythos über die Errichtung aufzuklären. Aber auch der Strand von Carnac besticht durch seine Schönheit und mit 2000 Sonnenstunden im Jahr zählt er zu den sonnenreichsten Küsten der Bretagne: Badegarantie im Sommer inklusive.

Ferienhäuser zum Übernachten mit Kindern in der Bretagne

Speziell für Familien mit Kindern gibt es in der Bretagne eine Vielzahl an Ferienhäusern, Campingplätzen oder umgebauten alten Bauernhäusern. Schau Dir in meiner Auswahl doch einmal die Schönsten der Ferienunterkünfte an:

  • Gîtes Bleunioù
    Ort: Lanildut – etwa 10 Minuten mit dem Auto zu den schönsten Stränden
    Größe: für bis zu 6 Personen, 3 Schlafzimmer
    Ausstattung: Die warmherzige Katell und ihre unheimlich freundliche Familie hat uns ganz herzlich aufgenommen. Für unsere Tochter war das Spielen mit der Tochter und das Herumtollen mit der Katze im Garten ein wahrer Traum.

  • Slow Village
    Ort: Plounéour-Brignogan-plages – direkt am Strand von Kerurus mit Blick auf Keremma
    Größe: für 2 bis 6 Personen, sowie Stellplätze
    Ausstattung: Dieser ganz besondere Campingplatz ist ein wahrer Traum für Naturverbundene. Luxus Zelte, sogenannte Biwaks und Tiny Houses liegen direkt am Traumstrand. Du hast von der Veranda einen direkten Blick aufs Meer und bist in Sekunden am Wasser. Die Anlage ist super beliebt, für die Hauptreisezeit müsst ihr früh buchen.

  • Dihan Hotel*
    Ort: Ploemel – 15 Minuten Fahrt bis zum nächstgelegenen Strand Plage de Kerhillio in Erdeven
    Größe: für 2 bis 5 Personen, auf Wunsch mit Frühstück
    Ausstattung: Schlafen in Luxus-Baumhäusern und außergewöhnlichen Unterkünften auf dem Wasser oder unter einer Glaskuppel. Schafe und Pferde zum Füttern, Spielgeräte (wie Trampolin und Seilbahn) für die Kleinen, Pool und Spa-Bereich für die Großen.

Lass dich weiter inspirieren

Ploumanac'h kleines Haus

Alle Beiträge
über die Bretagne

Blick auf Perros-Guirec von oben

Die schönsten Strände
in der Bretagne

Zöllnerpfad Ploumanach durch die Heide

Wandern in der Bretagne
der Zöllnerpfad

Rundreisen & Übernachten

Steine in Ploumanach

Rundreise
von der Normandie
bis in die Bretagne

Ploumanach Sonnenuntergang

Rundreise Bretagne
entdecke
die schönsten Orte

Hotel Saint-Guirec

Hotels und Chambres d’hôtes in der Bretagne

Gite de Bleuniou Sonnenuntergang

Ferienhäuser in der Bretagne am Meer

An der Côte d’Armor

rosa Granit in Ploumanach

Rosa Granitküste
Perros-Guirec & Ploumanac’h

Blick auf die petite Maison du Gouffre in Plougrescant

Paimpol
Île de Bréhat & Plougrescant

Reiseziel Trégastel an der rosa Granitküste im Departement Côtes d'Armor

Côte de
Granit Rose
Trégastel

Ploumanac'h kleines Haus

22 der charmantesten Orte
an der Côte d’Armor

Im Finistère

Plage de Amiets Sonnenuntergang 2

Plouescat, Santec und die Hafenstadt Roscoff

Lampaul-Ploudalmézeau - Plage-des-Trois-Moutons

Bezauberende
Iroise Küste
in der Bretagne

Strand bei Meneham

Site de Meneham
die Küste der Legenden

Heidelandschaft im Finistere

Faszinierendes
Cap Sizun und
Pointe du Raz

Pointe de Pen Hir senkrecht

Crozon Bretagne
die schönste Halbinsel
Frankreichs

Werbung

Bei den mit einem Sternchen markierten Links gelangst du zu meinen Kooperationspartnern.
Wenn du über diesen Link einen Aufenthalt buchst oder eine Bestellung vornimmst, bekomme ich eine kleine Provision zur Betreibung dieses Blogs hier.
Für dich entstehen keine Nachteile, auch wird die Reise oder das Produkt nicht teurer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert