Texel mit Kindern – Spaß und Abenteuer für die ganze Familie!

Warum mit Kindern ausgerechnet nach Texel?

Texel ist nicht nur die schönste Insel der Niederlande, sondern für uns auch eines der Urlaubsziele welches mit Kindern jeden Alters einfach grandios ist. Und das nicht nur wegen der schönen Strände, sondern weil es auch sonst unheimlich viel zu erleben und zu entdecken gibt.
Texel ist zudem so herrlich unkompliziert, einfach auf die Fähre drauf und der Urlaub kann losgehen.
Das die Niederländer sehr kinderfreundlich sind, das merkt man auf Texel ganz besonders.
Restaurants mit Spielbereichen, Bauernhöfe die zum Entdecken einladen und sichere Radwege für die kleinen Fahranfänger warten auf euch!

unkomplizierte Anreise, keine Reservierung einer Fähre notwendig
große Auswahl von Ferienhäusern und Appartements, kindgerechte Unterkünfte
toller Sandstrand zum Sandburgen bauen, Fußball spielen, Drachen steigen lassen
140 km sichere Fahrradwege auch für Fahranfänger
zahlreiche Aktivitäten besonders bei schlechtem Wetter

Kurze Anfahrt zur familienfreundlichen Insel Texel

Texel begeistert natürlich besonders mit seiner kurzen Anfahrt. Aus West- und Norddeutschland kommend aus ist man in etwa 3 bis 4 Stunden am Fähranleger, auch aus der Region Frankfurt kommend ist man unter 6 Stunden in Nordholland. Aus Belgien kommend ist man, je nach Wohnort in unter 4 Stunden am Zielort.
Aber auch für diejenigen unter euch, die aus südlicher Richtung vielleicht etwas länger benötigen: das absolute Highlight bei der Anfahrt ist die unkomplizierteste Fährverbindung, die wir jemals erlebt haben. Du musst keine Karte vorab bestellen oder Sitzplätze reservieren, du fährst einfach zum Fähranleger nach Den Helder und nimmst eine der eintreffenden Fähren. In der Regel verkehren die hochmodernen Fähren stündlich, an den typischen Ab-und Abreisetagen (Montag und Freitag) halbstündlich und immer auch dann, wenn viel Reiseverkehr zu erwarten ist. So zum Beispiel an langen Wochenenden. Einfacher und auch günstiger erreicht man keine andere Nordseeinsel.

Auf die Fähre aufgefahren hast du ein paar Minuten Zeit um an Deck zu gehen, die frische Meeresluft zu schnuppern oder einen Kaffee zu trinken und schwupps bist du schon am Fähranleger in ´t Hoorntje angelangt und musst dich förmlich beeilen, wieder ins Auto zu kommen. Länger als 20 Minuten bist du nicht unterwegs und diese kurze Zeit auf der Fähre funktioniert auch mit einem Baby oder Kleinkind schon sehr gut.

Fähre nach Texel

Abfahrt stündlich ab Den Helder – immer zur halben Stunde (7:30, 8:30, 9:30, …)

Rückfahrt von Texel – immer zur vollen Stunde (8:00, 9:00, 10,00, …)

Bei großer Auslastung verkehren die Fähren im halbstündlichen Rhythmus

Kosten für die Überfahrt mit dem PKW ab 26,00 Euro (Dienstag bis Donnerstag) bis 39,00 Euro (an den restlichen Tagen)

keine Reservierung notwendig


Willst du sicher gehen ohne Wartezeiten schnell übersetzen zu können, meide die An- und Anreisetage an den verlängerten Wochenenden, besonders dann wenn gutes Wetter angesagt ist.

Zu folgenden Zeiten solltest du sowohl auf den Autobahnen als auch vor der Fähre mit Wartezeiten rechnen:

  • verlängerte Wochenenden rund um den 1. Mai, Christi Himmelfahrt, Fronleichnam, Pfingsten und den 3. Oktober
  • Schulferien in Nordrhein Westfalen und Niedersachsen
  • niederländische Schulferien (diese sind anders verteilt als bei uns)
  • Koningsdag (Königstag -in 2024 ist es der 27. April)

Aber eines ist gewiss: bist du erst einmal auf der Insel angekommen, schaltest du sofort auf Urlaubsmodus um. Also plane, wenn möglich, einfach einen anderen Zeitraum ein, um den größten Stress zu vermeiden.

De Koog – der schönste Ort auf Texel für einen Familienurlaub

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Doofes Sprichwort, ich weiß. Aber ein wenig ist es auf Texel so. Denn jede kleine Ortschaft hat etwas betörendes und so fällt die Entscheidung nicht allzu leicht. Müssen wir uns entscheiden, wählen wir die Ortschaft De Koog, denn für einen Urlaub mit Kindern bietet sie einfach die meisten Möglichkeiten.

In de Koog findet man einfach alles, was man benötigt und das fußläufig vor der Tür. Es gibt einen Supermarkt (Jumbo), es gibt eine lange verkehrsberuhigte Einkaufsstraße mit zahlreichen Boutiquen (Kleidung, Sportkleidung, traumhaft schöne Dekorationsgeschäfte, Spielwaren) und Restaurants (u.a. Fischrestaurant – mit großer Fischtheke zum Mitnehmen, Eisdiele, Italiener, Asiate, Burgerbude mit den besten holländischen Pommes – auch auf die Hand) und es gibt zentral das Meer mit seinem feinen Sandstrand und einigen Strandpavillons.

De Koog teilt sich in den Stadtkern und die Randbereiche (u.a. das Waldgebiet) auf. Findest du eine Unterkunft in der Nähe des Ortskerns kannst du wirklich alles zu Fuß erledigen. Etwas außerhalb bist du aufs Auto angewiesen oder schwingst dich aufs Rad, denn die Radwege auf Texel sind wie überall in den Niederlanden einfach nur spitzenmäßig ausgebaut.

Die TOP 12 Ausflugstipps für Familien mit Kindern auf Texel

  1. Sandburgen bauen – Ich weiß, das ganze klingt nun wirklich einfach und etwas banal. Aber Texel bietet auf der offenen Meeresseite ellenlange Strände, die über feinsten Sand verfügen. Bereits für die ganz Kleinen ist es das Größte im Sand zu sitzen und zu buddeln, was das Zeug hält. Lasst eurer Kreativität freien Lauf und stellt leckeres Eis her, diverse Eintöpfe und Suppen oder baut die größte Sandburg der Inseln.

  2. Spazierengehen und Wandern – bitte was? Das hört sich doch etwas langweilig an. Nein, überhaupt nicht. Wenn eure Kids so sind wie unsere, dann kommt garantiert keine Langeweile und kein Unmut auf. Zumindest dann nicht, wenn ihr eure Spaziergänge an den Strand verlegt und euren Kids erlaubt, die Schuhe auszuziehen. Denn was gibt es Schöneres, als barfuß durch die Wellen zu rennen. Zudem bietet Texel ein riesiges Naturschutzgebiet mit imposanten Dünenlandschaften, geheimen Kiefernwäldern und mystischen Feuchtgebiete. Gepaart mit einer Geschichte über Trolle und Feen wird auch eine kleine Wanderung entlang der verschlungenen Pfade ein Erlebnis.

  3. Muscheln sammeln – übertreibt es nicht damit, denn so ganz gerne gesehen ist es nicht, Muscheln mitzunehmen. Aber ein paar außergewöhnliche muss man einfach finden. Und so wird das Suchen schnell zu einem Wettspiel. Wer wohl die größere, buntere oder ausgefallenere Muschel findet?

  4. Fahrradtour – bei den tollen Fahrradwegen auf der Insel macht es Sinn eine kleine Tour zu planen, denn Texel verfügt über ein 140 km langes Fahrradwegenetz. Unsere Lielingstouren führen uns von De Koog entweder in Richtung Süden durch die Kiefernwälder bis nach den Hoorn oder in nördliche Richtung entlang des Naturschutzgebiet De Slufter und zum Dorf De Cocksdorp mit seinem imposanten Leuchtturm.
    Übrigens gibt es auf Texel zahlreiche Fahrradverleihe, sodass du deine Räder getrost zu Hause lassen kannst. Auch Fahrradanhänger und Lastenräder kannst du ausleihen und bereits die Kleinsten mit auf Fahrradtour nehmen.

  5. Besuch der Seehundaufzuchtstation ecomare mit kleinem Meeresmuseum in De Koog. Ein wirklich toller Halbtages-Ausflug. Bitte beachte, besonders bei schlechtem Wetter kann es in der Seehundaufzuchtstation schon mal etwas voller werden. Der Eintrittspreis liegt bei 15,50 Euro für einen Erwachsenen und 12,50 Euro für ein Kind. Das Museum bietet zweimal täglich eine Seehundfütterung an, immer um 11:00 und 15:30 Uhr. Um 14:30 Uhr werden die Fische im Meeresaquarium gefüttert.
    Was viele nicht wissen: direkt neben ecomare liegt eine Sternwarte, die zu bestimmten Öffnungszeiten auch für Besucher geöffnet ist.

  6. Erlebnismuseum Kaap Skil – Im 16. und 17. Jahrhundert war der Schiffsverkehr vor Texel sehr rege. Aufgrund der Wetterverhältnisse kam es immer mal wieder vor, dass Schiffe sanken. Im Museum kann das sehen, was auf vom Meeresgrund geborgen wurde und erfährt etwas über das Leben der Seefahrer. Neben dem Innenbereich, gibt es ein kleines Freilichtmuseum mit niederländischen Gebäuden und einer Windmühle. Erwachsene zahlen hier einen Eintritt von 11,50 Euro, Kinder 8,00 Euro.

  7. Im Norden der Inseln kannst du auf einem Bauernhof das weltbeste Eis essen. Es wird direkt vor Ort nach traditionellem Rezept der Familie hergestellt. Auf dem Bauernhof kannst du beobachten, wie Maschinen heute das Melken übernehmen und es gibt einen schönen Außenbereich mit Sitzmöglichkeiten für die Großen und Spielgeräten für die Kleinen. IJsboerderij Labora ist in der Saison täglich von 12 bis 17 Uhr geöffnet.
    Geheimtipp im Frühsommer: die große Erdbeerwaffel mit frischen Früchten.

  8. In de Cocksdorp finden sich familienfreundliche Unterkünfte im Ferienpark de Krim. Aber nicht nur für Gäste des Parks gibt es die Kinderangebote, sondern auch für Tagesbesucher. Im Park kannst du dich freizeit-technisch auslassen. Zur Verfügung stehen eine Bowlingbahn, Indoor-Minigolf, Lasertag, eine kleine Spielhalle mit Airhockey und Videospielen, ein Hochseilgarten sowie ein großer Indoor-Spielplatz. Zudem gibt es ein wirklich schön angelegtes Schwimmbad mit mehreren Erlebnis-Rutschen und einem schönen Kleinkindbereich.
    Das Minigolf konnte uns zwar nicht ganz überzeugen, da die Bahnen nicht sehr abwechslungsreich waren, aber der gratis Indoor Spielplatz und vor allen Dingen das wirklich nette Schwimmbad haben uns überzeugt.

  9. Für Familien mit etwas größere Kindern bietet es sich vielleicht auch an eine Escape-Tour* zu planen und so Ecken der Insel zu erkunden, die man vielleicht sonst nicht gesehen hätte.

  10. Mit Lämmern kuscheln kann man auf dem Bauernhof – schapenboerderijtexel. Auf dem Hof kannst du viele verschiedene Rassen mit ihrem Nachwuchs beobachten. Zudem gibt es zwei abgetrennte Bereiche, in denen man mit Lämmern kuscheln kann oder ein kleines Meerschwein oder junges Huhn auf den Schoß gesetzt bekommt und kuscheln kann. Ich habe selten so in sich ruhende Kinder erlebt, die beinahe verzaubert in das Streicheln der Tiere vertieft waren. Zudem gibt es auf dem Hof einen kleinen aber feinen Spielbereich.
    Bitte beachte, dass es in den Ferienzeiten schon mal ziemlich voll werden kann. Es kann daher nötig sein, ein Online-Ticket zu kaufen. Auf der Homepage findest du entsprechende Infos dazu.

  11. Von dem wunderschönen Fischerort Oudeschild aus fahren kleinere und größere Ausflugsschiffe ab. Du kannst zu den Seehundbänken schippern, mit dem Krabbenkutter mitfahren oder aber auch den Marinehafen in Den Helder besichtigen.

  12. Ganz oben in Norden in De Cocksdorp findest du den imposanten Leuchtturm von Texel. Den Vuurtoren kannst du für 5,75 Euro bestiegen, Kinder unter 4 Jahren sind gratis. Vom 10. Februar bis 3. November ist der Leuchtturm täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. 118 Treppenstufen bringen dich auf eine Höhe von 47 Metern und bieten eine tolle Aussicht auf die Insel und das Meer.

Der schönste Ferienpark für Familien auf Texel

Wenn auch nicht in De Koog gelegen, muss er trotzdem hier beschrieben werden: De Krim* ist ein Ferienpark in De Cocksdorp, also im Norden der Insel. Der wesentliche Vorteil, der die Annehmlichkeiten in De Koog übertrumpft, ist das Angebot des Parks für Familien. Dich erwarten im Park ein sensationelles Schwimmbad, ein riesiger Indoorspielplatz, eine Bowlinganlage und noch viel mehr. Die Preise sind zum Teil gehoben, wenn dir aber ein entspannter Urlaub mit Kindern wichtig ist, solltest du dir den Park einmal ansehen.

Texel ist nicht nur die schönste Insel der Niederlande, sondern für uns auch eines der Urlaubsziele welches mit Kindern jeden Alters einfach grandios ist. Und das nicht nur wegen der schönen Strände, sondern weil es auch sonst unheimlich viel zu erleben und zu entdecken gibt.
Unser erster Familienurlaub (plötzlich zu Dritt *zwinker) führte uns damals auch tatsächlich nach Texel. Also probiert es doch einfach aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert